Anzeige
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84
  1. #1
    Vollmitglied
    Registriert seit
    19.09.2016
    Beiträge
    220
    Danke erhalten
    369
    Danke erhalten in
    107 Beitr.
    Danke gesagt
    459

    Standard Übergriffe und Schutz in WoPus

    Guten Abend!

    Ich nehme ein gestriges zum Anlass, diesen Thread zu starten. Eine Sdl wurde von einem Kunden im Schambereich brutal verletzt, musste die Arbeit abbrechen und den Aufenthalt in Wiesbaden beenden. Zum Schmerz, dem Schock und der Demütigung kam also noch der erhebliche finanzielle Verlust, dem Täter scheint nur Hausverbot zu drohen. Der Vorfall ging mir stärker unter die Haut als das sonst der Fall gewesen wäre, weil ich die SDL in den Tagen zuvor mehrmals besucht und sie als besonders liebenswert kennengelernt hatte. Als ich wegen eines neuen und letzten Termins anrief, war die Verletzung erst vor einer Stunde passiert und die SDL selbst erzählte mir weinend am Telefon davon.

    Soviel zur Vorgeschichte. Im Zusammenhang mit dem angeblichen Prostitutiertenschutzgesetz ist ja viel von diesem Thema die Rede, aber eher auf der Ebene der Gesetzeslegende. Interessanter ist die Realität. Fragen, die hier zu erörtern wären:

    Welche Arten von Übergriffen erleben die Frauen?
    Was bekommen die Freier von ihren "Kollegen" mit?
    Welche Ängste haben Prostituierte und wie gehen sie damit um?
    Welche Maßnahmen werden zu ihrem Schutz ergriffen? Was tun die Vermieter/innen?
    Wie schützen sie sich selbst?
    Welche verbesserten Schutzmaßnahmen wären möglich? Wie könnten sie sich sicherer fühlen?
    Welche strafrechtlichen Folgen haben Übergriffe?

    Es wäre schön, wenn sich alle Beteiligten einbringen, vor allem die Frauen. Sprachschwierigkeiten sollten keine große Rolle spielen. Vielleicht ist das ja hier der falsche Ort für eine solche Diskussion. Vielleicht kommt es aber auch dazu, dass die Frauen mit weniger Angst ihrer Arbeit nachgehen können?

    Hoffnungsvoll und gespannt,

    Swann
    Geändert von Bastian (09.01.2018 um 10:43 Uhr) Grund: Thema anonymisiert

  2. Die folgenden User bedankten sich für diesen guten Beitrag:

    klaus1970 (10.01.2018), Mannik77 (09.01.2018), Paradiesvogel (11.01.2018), radtiger (09.01.2018)

  3. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von piet
    Registriert seit
    21.09.2014
    Ort
    Süd Niedersachsen
    Beiträge
    450
    Danke erhalten
    278
    Danke erhalten in
    143 Beitr.
    Danke gesagt
    510

    Standard

    Servus✋
    Es ehrt dich zwar das du soviel Emphatie für ein Mädel zeigst,erstmal meinen Respekt dafür👍
    Aber die Fragen die du stellst können hier wohl diskutiert,aber wohl nicht gelöst werden...
    Nach meiner Meinung hat wohl die Security,falls es die in dem Ethablisament gibt,völlig versagt😐
    Ich kenne den Laden nicht,weiß also gar nicht ob es da überhaupt eine gibt.
    Es gibt wohl leider zuviele Arschlöcher auf der Welt,verhindern kann man so was nie Hundertprozentig.

    Wenn es stimmt was du sagst,das der Verursacher nur ein Hausverbot bekommen hat,ist das natürlich meiner Meinung nach ein schlechter Witz.

  4. Die folgenden User bedankten sich für diesen guten Beitrag:

    klaus1970 (10.01.2018), Mannik77 (09.01.2018)

  5. #3
    Juniormitglied Avatar von VulvaAbsorbator
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    59
    Danke erhalten
    19
    Danke erhalten in
    11 Beitr.
    Danke gesagt
    272

    Standard

    Wie schon erwähnt, käme als Schutzmaßnahme wohl eine Security in Frage, die den Täter festhält, bis die Polizei kommt. Etwas anderes wüsste ich auf die Schnelle nicht. Vielleicht Videoaufnahmen? Das Vorzeigen des Ausweises?

  6. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von manni62
    Registriert seit
    02.09.2015
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    324
    Danke erhalten
    189
    Danke erhalten in
    111 Beitr.
    Danke gesagt
    486

    Standard

    Zitat Zitat von VulvaAbsorbator Beitrag anzeigen
    Wie schon erwähnt, käme als Schutzmaßnahme wohl eine Security in Frage, die den Täter festhält, bis die Polizei kommt. Etwas anderes wüsste ich auf die Schnelle nicht. Vielleicht Videoaufnahmen? Das Vorzeigen des Ausweises?

    Oh.... schrecklich so etwas zu Lesen! Mein vollstes Mitgefühl und Empathie Gabi !!

    Gegen Taten krankveranlagter männlicher Wesen ( "Männer" sind das für mich keine! ) gibt's kein Rezept.

    Siehe auch die Menschen unwürdigen Tretattacken.

    Videoaufnahmen? Gibt's schon, meistens ohne Wissen der Freier, was gegen gewisse gesetzliche Regelungen verstößt. ( muss darauf hingewiesen werden)

    Das wäre mir auch Recht, allerdings ne Ausweispflicht einführen? Nein Danke! Ich ziehe es aus nachvollziehbaren Gründen ab, meine Anonymität komplett aufzugeben. Reicht das schon, meine DNA zu hinterlassen.
    Ausserdem wollen die Ladies sicher nicht ihren Klarnamen offenbaren.

    Hmmm..... schwierig.

    Der SDL auf diesem Wege gute Besserung und zukünftig bessere Kunden!
    Geändert von Bastian (09.01.2018 um 10:44 Uhr) Grund: Thema anonymisiert
    Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie.

    Albert Einstein

  7. #5
    Foren-Fachmann
    Registriert seit
    20.01.2016
    Beiträge
    536
    Danke erhalten
    240
    Danke erhalten in
    140 Beitr.
    Danke gesagt
    120

    Standard

    Zitat Zitat von piet Beitrag anzeigen
    Servus✋
    Es ehrt dich zwar das du soviel Emphatie für ein Mädel zeigst,erstmal meinen Respekt dafür��
    Wieso Respekt dafür? Es ist eher erstaunlich das ihm das erst klar wird wenn eine seiner Lieblingsdamen betroffen ist und es ihm ansonsten bisher eher egal war.
    Kaum eine Frau die diesen Job über einen längeren Zeitraum ausübt wird von solchen Erlebnissen verschont bleiben. Die Auswirkungen unterscheiden sich dann eben danach wie gut sie sich selber gegen solche Aktionen wehren kann.

  8. #6
    Administrator -> für ein Burn Out fehlt mir einfach die Zeit Avatar von Bastian
    Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    33.265
    Danke erhalten
    7.183
    Danke erhalten in
    3.691 Beitr.
    Danke gesagt
    1.608
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Guten Tag,

    ich habe das Thema entsprechend anonymisiert, warum sollte eigentlich Selbsterklärend sein.

    VG Bastian
    Administrator
    --(̯)-- Mod und Klonjäger --(̯)--

    -- ͒﴾͡๏̯͡๏﴿͒ -- For more Information read the FAQ File <- wassn das -- ͒﴾͡๏̯͡๏﴿͒ --

  9. #7
    Vollmitglied
    Registriert seit
    19.09.2016
    Beiträge
    220
    Danke erhalten
    369
    Danke erhalten in
    107 Beitr.
    Danke gesagt
    459

    Standard

    Zitat Zitat von Alex78 Beitrag anzeigen
    Wieso Respekt dafür? Es ist eher erstaunlich das ihm das erst klar wird wenn eine seiner Lieblingsdamen betroffen ist und es ihm ansonsten bisher eher egal war.
    Du hast Recht und ich schäme mich dafür. Wie wohl viele hier bin ich zu selbstbezüglich, allerdings tauchten entsprechende Erlebnisse auch in Gesprächen mit den Frauen, mit denen ich verkehre, tatsächlich nicht auf und deshalb habe ich die Gefahr offensichtlich unterschätzt. Es ist eben auch nicht Teil meiner Vorstellungswelt, andere zu verletzen.

    Zu den bisherigen Vorschlägen: Eine Security ist für kleinere Puffs wahrscheinlich zu teuer, Ausweiskontrollen würden Kunden abschrecken. Dahinter stecken Prioritätensetzungen und die Sicherheit der Frauen rangiert offenbar nicht ganz oben. Sollte das nicht anders sein? Und wenn sich das nicht ändern lässt, welche Maßnahmen kämen in Frage?

    Grüße,
    Swann

  10. #8
    Vollmitglied
    Registriert seit
    14.07.2010
    Beiträge
    169
    Danke erhalten
    56
    Danke erhalten in
    24 Beitr.
    Danke gesagt
    78

    Standard

    Hallo!

    Also viel kann ich zu diesem Thema nicht beitragen. Bei Gesprächen mit meinen Stammmädels (besuche i.d.R. "nur" wenige Frauen, aber diese eher regelmäßig) glaube ich das solche extremen Geschehnisse eher selten sind. Wobei natürlich jeder Vorfall einer zuviel ist. Prinzipiell - und ich glaube das sieht man hier am Großteil der Berichte - verhalten sich hier die meisten von uns respektvoll. Wobei natürlich dieser Begriff sehr subjektiv ist und die Anti-Prostitutions-Lobby ja P6 prinzipiell frauenverachtend findet. Wobei man dann m.E. eher die Ursachen (z.B. Armut in bestimmten Ländern) bekämpfen müsste, weil man den Mädels mit vielen Bestandteilen des Gesetzes nicht wirklich hilft (z.B. kommen ja neue Kosten hinzu).

    Aber ich schweife ab, wobei auch das indirekt zu dem Thema gehört.

    Zitat Zitat von piet Beitrag anzeigen
    Nach meiner Meinung hat wohl die Security,falls es die in dem Ethablisament gibt,völlig versagt��
    Ich kenne den Laden nicht,weiß also gar nicht ob es da überhaupt eine gibt.
    Es gibt wohl leider zuviele Arschlöcher auf der Welt,verhindern kann man so was nie Hundertprozentig.
    Das würde ich nicht ganz so hart ausdrücken. Leider hätte das auch bei einem Alarmknopf etc. passieren können. Wenn ein Mann eine Frau (oder umgekehrt) im Zimmer verletzen möchte, dann reichen wenige Sekunden. Keine Security kann m.E. so schnell eingreifen. Diese kann nur dann so etwas verhindern, wenn sich die Situation langsam zuspitzt und das Mädel den Alarmknopf drücken kann. In der o.g. Situation hilft das leider nicht und ich weiß das manche Mädels auch CS-Gas in Griffweite haben.

    Der einzige "Fall" der mit bisher erzählt wurde: Ein Kunde hat sie versucht beim Sex mit einem versteckten Handy zu filmen. Als sie das entdeckte und ihn rausgeworfen hat, wurde er jedoch nicht irgendwie bedrohlich, sondern soll eher Angst bekommen haben und sich entschuldigt haben. Aber auch diese Situation kann sich natürlich anders entwickeln. Und da dieses Mädchen in einer eigenen Wohnung - getrennt von den anderen Mädels - gearbeitet hat, hätte das auch gefährlich werden können.

    Abschließend kann ich nur sagen, dass dieser Job sicher nicht ungefährlich ist. In der Regel passiert nichts, aber wenn, kann es wie in o.g. Fall eben sehr "unangenehm" bzw. "gefährlich" werden. Von daher bin ich der Meinung, dass ein Alarmknopf o.ä. zwingend notwendig ist (auch wenn er nicht in jeder Situation hilft) und die Mädels auch mit CS-Gas usw. ausgerüstet sein sollten. Des Weiteren ist es natürlich nicht verkehrt, wenn auch Security in der Nähe ist. Aus Kostengründen dürfte dies jedoch nicht immer bzw. eher selten der Fall sein.

    Zum Thema Ausweiskontrolle: Denke das würden die meisten Gäste (auch ich) nicht mitmachen.

    Das sind so meine Gedanken zu dem Thema.

    Bis dann
    M.

  11. Die folgenden User bedankten sich für diesen guten Beitrag:

    klaus1970 (10.01.2018), Swann (09.01.2018)

  12. #9
    Vollmitglied Avatar von das_hummelchen
    Registriert seit
    17.05.2017
    Ort
    im Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    113
    Danke erhalten
    116
    Danke erhalten in
    49 Beitr.
    Danke gesagt
    150

    Standard Schutz und schutzlos

    Der Anlass für solch eine Diskussion ist traurig und auch nachdenklich. Dass es Dich Swann im Besonderen berührt ist nun eine Sache. Deine Fragen finde ich gut und verständlich. Trotzdem möchte ich darauf aufexplizit nicht weiter eingehen, da diese per se nicht lösbar sind ohne grundsätzlich über den Sinn und Widersinn unseres Hobbys und der „Berufung“ im horizontalen Gewerbe zu reden.

    Dass seit Jahren die Politik in unserem Land diesbezüglich kläglich versagt, den Mädchen und Frauen wirklich zu helfen, ist das Grundübel. Sie verdient ja quasi als der größte Zuhälter mit.

    In unseren nördlichen Nachbarländern geht die Prostitution zurück, die Akzeptanz nimmt in der Bevölkerung zu. Warum, weil zum Beispiel in Norwegen oder Schweden nicht die Frauen sondern die Freier zur Rechenschaft gezogen werden.

    Wer in den letzten Tagen den zur nächtlichen Stunde ausgestrahlten Beitrag im Fernsehen gesehen hat, der wird nicht umhin kommen, sein Verhalten zu überdenken.

    Deutschland ist für dieses Businnes mittlerweile zum Traumland geworden.

    Also, in dieser Branche ist Kriminalität, Brutalität und absonderliches Verhalten überproportional vertreten. In folge dessen werden Freier geschützt und die Mädchen oder Frauen benutzt. Es gibt keine Möglichkeit das zu ändern, solange wir dies unterstützen durch unsere Sucht nach Sex oder Lustbefriedigung.

    Hier in diesem Forum finden sich in der Mehrzahl Menschen wieder, die diese schäbige Art wohl nicht dulden würden, denken wir. Aber stimmt das wirklich? Wer kann das wissen? Psychopathen erkennt man nicht so leicht an ihrer Nasenspitze.

    In vielen Gesprächen mit den Frauen eröffnete sich mir ein Bild der Trauer und Grausamkeiten. Ob Armut, Krankheit, Familie oder Unterdrückung, freiwillig meist jedoch gezwungen in Abhängigkeiten von Geld oder Drogen, es sind unglaubliche Schicksale die wir nicht zu lösen in der Lage sind.

    Also, was tun? Augen zu und durch? Ich weiß es nicht, bin aber nachdenklich geworden.
    Gruß H.

  13. Die folgenden User bedankten sich für diesen guten Beitrag:

    Alex78 (09.01.2018), Capri (12.01.2018), radtiger (09.01.2018)

  14. #10
    Foren-Experte Avatar von TüF_Nord
    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    1.432
    Danke erhalten
    750
    Danke erhalten in
    421 Beitr.
    Danke gesagt
    551

    Standard Wir leben in einer Welt...

    ...in der zunehmend Übergriffe im anonymen Raum an der Tagesordnung sind. Man denke nur an die Attacken gegen Feuerwehr und Hilfskräfte bei Unfällen etc., von denen in letzter Zeit häufiger berichtet wurde.

    Diese (leider fast ausnahmslos) männlichen Täter finden sich dann natürlich auch im Bereich unseres schönen gemeinsamen Hobbys.

    Die zunehmende Verrohung unserer Gesellschaft wird dann in der Zukunft zu möglicherweise steigenden Zahlen jeglicher Tätlichkeiten führen. Auch und gerade gegenüber den Schutz- und Wehrlosen in der Gesellschaft. Und damit natürlich auch den SDL.

    Was kann man machen? Wahrscheinlich nur, indem man in Punkto Schutz und Wehr aufrüstet. Beispiele wurden ja bereits genannt: Panic-Button, Reizgas etc.

    Die Gesellschaft und deren Einstellungen zu ändern, wird wohl nichts bringen, wie zahlreiche Beispiele aus der Vergangenheit belegen...
    Hirunda male inficiste in evoltat.

  15. Der folgende User bedankte sich für diesen guten Beitrag:

    Swann (09.01.2018)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •