Anzeige
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Anzeigedaten

Julia zum 1 mal!
Auf Anfrage
Münster


0160-98692116
Busen: 80E(DD)
Figur: KF 36
Körpergröße: 1.72m
Typ: osteuropäisch

Service:
ZK, AV, 69, GF6, NSa, Franz b. Ihr, Schmu., Kuscheln
JULIA aus Russland
__________________________________________

Hallo mein Schatz!
Ich freue mich, dass Du mich hier gefunden hast.

Möchtest Du das ultimative S*xabenteuer erleben…?
Deine erotische Träume und Fantasien wahr werden lassen….?
Eine attraktive, nette, hocherotische Geliebte treffen und unvergessliche Momente erleben...?

Dann bin ich DIE RICHTIGE für Dich! Lass uns locker und entspannt Spaß haben, ohne ganze Hektik und Alltagssorgen…

Ich nehme Dir Dein Kummer weg und Du kannst unbeschwert die schönste Sache der Welt mit mir zusammen geniessen.

Ruf mich an! Kuss, Deine JULIA

* P.S. ich bin NUR telefonisch erreichbar!*
  1. #1
    Vollmitglied Avatar von HammerMS
    Registriert seit
    08.03.2018
    Ort
    Münster, Westfalen
    Beiträge
    198
    Danke erhalten
    124
    Danke erhalten in
    70 Beitr.
    Danke gesagt
    98

    Standard Test von Julia in Münster

    Hallo zusammen,

    da ich über diese SDL nur zwei Berichte hier gefunden habe, wobei der eine nur eine Nachfrage war ob jmd. bei ihr war und der andere etwas negativ ausfiel, war meine Neugierde groß geworden die hier beworbene Dame mal aufzusuchen.

    Ergo gedacht, getan. Zum Handy gegriffen, ihre Nummer angewählt und ein "Stimmchen", welches die dt. Sprache akzentfrei spricht am Telefon gehabt. Ihr Tarif für eine Stunde beläuft sich auf 130 € und on top noch 50 €, wenn man seinen Stab bei ihr anal versenken will. Termin vereinbart bei ihr in einer halben Stunde ab dem Anruf da zu sein, ins Auto eingestiegen und das Geld geholt, um pünktlich bei ihr einzutreffen. Kurz davor hab ich sie erneut angerufen, um zu erfahren wo ich genau bei welcher Klingel läuten soll.

    Am Ort angekommen, geklingelt und mir macht eine SDL auf, die "entfernt" nach den Bilder aussieht. Sie hat ein runderes Gesicht und sieht auf den 1. Blick komplett anders aus. Aber sie ist gepflegt und trotz eines Bauchansatzes, welcher erst später sichtbar wird, entschliesse ich mich ihren Service zu testen. Somit betrete ich die Wohnung und werde in das Verrichtungszimmer gebracht. Nach Klärung was so zwischen uns laufen soll, bittet Julia mich darum mich schon auszuziehen. Da ich Anal haben wollte, muss sie sich noch entsprechend im Bad vorbereiten. Ergo sie düst ab ins Bad und ich ziehe mich aus und warte. Nach ihrer Vorbereitung werd ich ins Bad reingeholt. Ich bitte sie da zu bleiben und einem beim Duschen zu zusehen. Nach Abtrockung mit einem mittleren Handtuch gehen wir beide ins Verrichtungszimmer zurück.

    Dort lässt sich abgreifen, ihren Unterwäsche-"Body" noch tragend, und fängt an einen mit ZK zu küssen. Wobei es eher Lippenküsse sind, wo ab und zu die Zunge hervorkommt und das Ganze eher nur "gekünsteltes" Zungenballett als richtige ZK ist. Hier kann man noch über den Body ihre Brüste berühren und anfassen. Alsbald lädt sie einen ins Bett ein. Und da erst zieht sie ihren Body aus und ist nackt. Wir küssen uns noch mit den gekünstelten ZKs und streicheln uns. Dann gummiert sie meinen Stab und fängt an ihn zu blasen. Sie kann es gut und anscheinend ist das ihre Lieblingsspezialität. Sie kommt auch hoch und holt sich wieder Küsse auf ihrer ZK-Art und fängt an meine Brustwarzen zu liebkosen und zu lecken. Jetzt will ich auch ihre Nippeln im Mund nehmen und bitte sie sich hinzulegen. Aber da als ich an den Warzen ankomme, hat sie diese mit ihrer rechten Hand bzw. dem rechten Arm bedeckt und meint das wäre eine Tabuzone bei ihr. Somit bugsiere ich meinen Penis an ihrer Scheide. Auf Lecken ihrer Mumu verzichtete ich, weil ich mir dachte "nö, diesmal nicht. Braucht nicht immer die Mumu lecken, verzichte mal heute drauf". Sie ganz überrascht, dass ich es mit dem Ficken eilig habe, aber lässt einen Eintritt in ihrer Pflaume gewähren. Ich missioniere sie und da ich mich im Spiegel sehen kann, gucke ich da rein, um nicht auf sie schauen zu müssen. Der Akt war gut und sie ging auch gut mit. Der Blick in den Spiegel hat mich richtig angetörnt und so ohne sie betrachten zu müssen, bin ich gekommen.

    In der Pause haben wir einen kurzen AST-Small-Talk gemacht. Sie hat mich dann auch während dessen massiert. Und als ich wieder konnte, hat sie erneut gummiert und ihn ausgiebig geblasen. Danach haben wir uns der analen Stimulation von ihr hingegeben. Sie ölt ihn leicht mit Gleitmittel ein und meint, dass sie ihn sich einführt. Gesagt, getan..sie stochert leicht und kurz rum mit der Penisspitze und bügsiert ihn in ihr Hinterstübchen ein. Ihr Arschloch ist wirklich ein enger Profi und nimmt den Penis gut ein. Sie geht hier auch gut mit und ich muss sagen, sie geniesst die anale Freude sehr. Und so im Doggy sieht man auch ihren Körper in der Rückenansicht gut erhalten.

    Nach einer Weile des Geniessens in ihrem Hinterstübchen will ich sie wieder in die Muschi vögeln. Des Wegen bitte ich sie das Gummi zu wechseln was sie auch leicht irritiert macht. Vermute mal sie wollte, dass ich Anal komme und als sie merkt, dass ich sie wieder von vorne vögeln will, wechselt sie das Gummi und meint dies wäre sehr sorgsam und auch gut gedacht von mir. Somit nach dem Wechsel des Contis penetriere ich sie wieder von vorne. Und sie geniesst auch den Fick. Aber nach einer kurzen Weile kann sie nicht mehr. Ich ziehe ihn raus und wir liegen noch ein bisschen rum. Sie nimmt einen Vibrator und spielt an ihrer Votze rum, was mich geil macht und ich meinen Stab, welcher vom Gummi befreit wird. So an mir rumspielend komme ich auf ihren Bauch. Erneuter AST und ich dusche wieder und ziehe mich an.

    Als ich raus und zum Auto bin, merke ich, dass der Service genau 1 Stunde war und ich wg. Duschen und AST mit ihr sogar 15 Minuten drüber war. Nächste Woche gastiert sie in Braunschweig.

    Fazit:

    Beim Service ist Julia gut. Einzige Mankos sind

    1. das nicht mehr stimmige Aussehen. Wobei wenn man sie im Liegen beim Gespräch sich ansieht, erkennt man durch das rundliche Gesicht einige Grundzüge von dem Bild-Gesicht ihrer Bilder. Aber man muss genau hinsehen und sie muss in dem Augenblick auch diesen Blick von den Bildern drauf haben.

    2. Beim zweiten Mal blasen vor dem Analverkehr mit ihr hab ich mir mal genau ihren Körper betrachtet und da einen Bauch entdeckt. Ist nicht schlimm, aber von den Bildern her wäre der eigentlich nicht da. Aber altersbedingt halt ist er doch vorhanden.

    3. Ihre ZK sind - wie ich im Bericht geschrieben habe - keine echten, sondern etwas "gezüngeltes". Quasi ein "gezüngelter" Lippenkuss wenn man es irgendwie titulieren muss.

    4. Beim Stöhnen von ihr während des Aktes beim Missionieren kommt ihr Atem wg. vermutlich dem Rauchen einem so leicht "riechend" entgegen, dass man eher auf das Küssen verzichtet. Oder hatte sie evtl. auch was gegessen vorher? Jedenfalls beim Züngeln ist leicht dezenter Rauchgeschmack gewesen, aber beim Stöhnen kam es wie "warmer, eckliger Rauchgeruch" vor.

    5. Ihre Oberweite küssen, lecken ist leider tabu.

    Sie ist ansonsten auch eine sympathische Frau, mit der man sich gut unterhalten kann. Sie bat einen sie auch in Braunschweig aufzusuchen, als ich sie nach dem nächsten Ort fragte und sie mir diesen mit Braunschweig titulierte. Dazu muss ich noch sagen, dass ich gelacht habe und zu ihr meinte, nächste Woche wäre ich dienstlich in Hannover. Da sie in Geografie nicht so gut bewandert ist, müsste ich ihr mal erklären, dass beide Städte nah bei einander sind quasi in Niedersachsen. Was sie dazu veranlasst hat, einen zu fragen bzw. zu bitten ob man sie nicht auch dort aufsuchen kann.

    Wiederholungsfaktor: Vorsichtshalber, da nur die 5 o. g. Punkte gegen eine Wiederholung sprechen sollten, setze ich ihn wg. des guten Services von ihr mal auf ca. 60 % ein.

  2. Der folgende User bedankte sich für diesen guten Beitrag:

    Bankster (13.03.2019)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •