Anzeige
Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 225
  1. #1
    Vollmitglied
    Registriert seit
    28.12.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    113
    Danke erhalten
    221
    Danke erhalten in
    55 Beitr.
    Danke gesagt
    409

    Standard ,,Dramatischer" Rückzug der Damen ab Juli !?

    Hallo zusammen, wie sind die Vorraussagen eurer besuchten Mädels, was Sie ab Juli 2017 machen ?
    Ich bekomme immer mehr ,, traurige " Nachrichten.
    Ich kenne schon zwei, meiner Stammdamen, die zu 100% mit diesen Job aufhören,
    eine mit Wohnsitz in Deutschland eine im Ausland,
    weil Sie es nicht riskieren können, sich regiestrieren zu lassen und dann taucht,
    solch eine Liste mal irgendwo in der öffentlichkeit auf oder dieser Ausweis wird mal verloren, ect.
    Ich glaube, mit diesem Gesetz, wird genau das Gegenteil erreicht, das die Frauen, die sich diesen Job, aus eigenen Willen,
    ausgesucht haben, aufhören und andere, die gezwungen werden, von irgendwelchen Geschäftemachern,
    müssen weiter machen !
    Denn solche Geschäftemacher finden immer Möglichkeiten und haben Einfluss, auf Ämter, Behörden, ect.,
    bestimmte Sachen zu umgehen,
    was eben die
    kleine, selbstständige, arbeitende Prostituierte nicht hat !
    Würde mich über Themenbeteiligungen freuen,
    auch von Frauen,
    warum Sie aufhören oder weitermachen !

    Euer Vollmitglied Stier73
    Geändert von Stier73 (01.06.2017 um 21:00 Uhr)

  2. #2
    Neuling
    Registriert seit
    26.05.2017
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    16
    Danke erhalten
    5
    Danke erhalten in
    4 Beitr.
    Danke gesagt
    0

    Standard

    waren das deutsche Frauen?
    Habe mich vor einer Woche mit einer Rumänin unterhalten, welche jetzt wieder in ihrer Heimat ist.
    Sie weiß überhaupt nichts über ein neues Gesetz.
    Sie ist in Deutschland steuerlich angemeldet, dass sie jetzt einen neuen Ausweis beantragen muss wusste sie nicht. Sie will in 3-4 Monaten wieder nach DE kommen...
    (ich hoffe sie kommt wieder, eine absolute Traumfrau)

    Glaubt ihr dass jetzt schon ab Juli etliche Einrichtungen "von alleine" schließen?
    Es gibt ja auch Übergangsfristen bis Ende des Jahres für SDL genauso wie für die Betreiber.
    Und wenn die Locations jetzt schon illegal waren dann können die ja eigentlich auch weiter machen bis sie auffliegen oder geschlossen werden ...

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2013
    Ort
    Da wo ich nie wohnen wollte
    Beiträge
    329
    Danke erhalten
    108
    Danke erhalten in
    69 Beitr.
    Danke gesagt
    252

    Standard

    Zitat Zitat von Neo_90 Beitrag anzeigen

    Glaubt ihr dass jetzt schon ab Juli etliche Einrichtungen "von alleine" schließen?
    Es gibt ja auch Übergangsfristen bis Ende des Jahres für SDL genauso wie für die Betreiber.

    Ja

    Hat doch schon begonnen, hier in Kassel.

    Ich denke auch das am Anfang einige osteuropäische Frauen arbeiten ohne die neuen Vorgaben zu erfüllen.
    Das wird sich aber schnell geben nach Kontrollen.
    Eine nicht zu unterschätzende Hürde wird die Krankenversicheungspflicht der Damen sein. Diese werden viele nicht erfüllen wollen oder können.


    Die Kontrolle der Betreiber von Apps. insbesondere die Steuerpflicht und die Pflicht zur Ausstellung von Zahlungsbelegen über die Miete wird sein übriges tun um ein weiteres Apartment sterben zu befeuern.


    P.s.: Ein gutes hat die ganze Sache für die verbleibenden Damen meines Erachtens. Die Preise werden steigen und Sie mehr verdienen. Jungens die Geiz ist geil Zeit wird wohl vorbei sein.
    Geändert von met4x4 (02.06.2017 um 01:22 Uhr)

  4. #4
    Foren-Experte Avatar von Wäldler
    Registriert seit
    10.10.2011
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.855
    Danke erhalten
    601
    Danke erhalten in
    426 Beitr.
    Danke gesagt
    1.169

    Standard

    Zitat Zitat von met4x4 Beitrag anzeigen
    Ja



    Ich denke auch das am Anfang einige osteuropäische Frauen arbeiten ohne die neuen Vorgaben zu erfüllen.
    Das wird sich aber schnell geben nach Kontrollen.
    Eine nicht zu unterschätzende Hürde wird die Krankenversicheungspflicht der Damen sein. Diese werden viele nicht erfüllen wollen oder können.


    Die Kontrolle der Betreiber von Apps. insbesondere die Steuerpflicht und die Pflicht zur Ausstellung von Zahlungsbelegen über die Miete wird sein übriges tun um ein weiteres Apartment sterben zu befeuern.


    P.s.: Ein gutes hat die ganze Sache für die verbleibenden Damen meines Erachtens. Die Preise werden steigen und Sie mehr verdienen. Jungens die Geiz ist geil Zeit wird wohl vorbei sein.
    Bleibt abzuwarten ob sie ihre höheren Aufwendungen an den Kunden weitergeben können.
    Die Nachfrage nach einem Luxusgut wie Sexdienstleistungen, das sich aber nicht nur an die üblichen Luxusartikelkäufer der oberen gesellschaftlichen Klassen richtet, dürfte sehr stark mit dem Preis schwanken.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.09.2013
    Ort
    Da wo ich nie wohnen wollte
    Beiträge
    329
    Danke erhalten
    108
    Danke erhalten in
    69 Beitr.
    Danke gesagt
    252

    Standard

    Zitat Zitat von Wäldler Beitrag anzeigen
    Bleibt abzuwarten ob sie ihre höheren Aufwendungen an den Kunden weitergeben können.
    Die Nachfrage nach einem Luxusgut wie Sexdienstleistungen, das sich aber nicht nur an die üblichen Luxusartikelkäufer der oberen gesellschaftlichen Klassen richtet, dürfte sehr stark mit dem Preis schwanken.
    Sicherlich hast du Recht. Evt. fallen auch nur die Fast Food Sex Kunden weg und ich denke das wir auch bereit
    wären z.B. 80€ 4/30 zu zahlen oder 130 4/60 wenn nicht nebenan eine "Billigheimerin" werkel würde und das Angebot an Damen merklich kleine wäre.

    Denn gevögelt, gefressen und gesoffen wird immer.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Undresser
    Registriert seit
    04.04.2015
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    278
    Danke erhalten
    253
    Danke erhalten in
    113 Beitr.
    Danke gesagt
    115

    Standard

    Zitat Zitat von met4x4 Beitrag anzeigen

    Denn gevögelt, gefressen und gesoffen wird immer.
    Getreu dem Motto
    Esse was Gar ist,
    Trinke was Klar ist
    und vögel, was da ist.

    Jetzt mal im Ernst, die Preisse, 70 oder 80 die halbe Stunde, bzw 130 die ganze Stunde zahlen wir hier in meiner Gegend, Bayern, Oberpfalz ja eh schon zum teil.
    Ich denke, die Preisse werden leicht in die Höhe gehen, den wen zum Beispiel in einen Kleinen Appartement nicht mehr genächtigt werden darf, dann muss sich die Dame eben für die Nacht zusätzlich ein Hotelzimmer nehmen.

    Wen sie da einen Zehner auf die Preisse drauflegt, hat sie die zusätzlichen Ausgaben wieder drin, ausserdem erlaubt der Gesetzgeber für solche kleine Appartements eine Sonderregelung.

    Eine meiner bevorzugten Damen verlangt für die Stunde 150 euro.
    Auch zu ihr gehe ich Regelmässig, jedoch nicht zu häufig, wegen des Preisses. Da ich aber weiss, das sie gut ist..... gehe ich ab und an zu ihr, wen sie in meiner Heimatstadt ist.

    Möchte damit sagen, wen die Preisse zu teuer werden, würden wir weniger zum vögeln gehen, was für die Dame ein Umsatzeinbruch wäre.
    Sie würde also noch weniger verdienen.

    Denke, ein paar kleinere Appartements werden schliessen, andere bessere werden sich halten, die Dame wird halt ins Hotel ziehen, dort nächtigen, oder in ein zweites Appartement ziehen für die Nacht.

    Desweiteren gibt es ja auch grössere Wohnungen oder Clubs, usw, in denen zwei oder mehr Mädels arbeiten.
    dort wird halt ein separates Zimmer für die Nacht den Damen zur verfügung gestellt, in keinen Gesetz steht, das nicht zwei oder drei Mädels sich ein Zimmer für die Nacht teilen können....

    Notrufsystem, auch das ist nicht so deutlich im Gesetz formuliert, kann ein Knopf sein, kann Handy sein usw. mit Verbindung zur Pollizei oder Security , Kollegin , die bei Bedarf kommen würden....
    Eine Video, Bildsprechanlage an der Tür, auch das ist eine Möglichkeit.

    Warten wir doch einfach mal ab, wie sich das ganze entwickelt.

    Einige kleinere Adressen werden denke ich verschwinden, Preisse werden etwas in die Höhe gehen aber nicht sonderlich...

    Den, zumindest in meinem Heimatraum, der Oberpfalz bin ich nur70 Km von der Grenze zur CSSr entfernt, und da wird noch zu anderen, Preisswerteren Preissen gevögelt.
    Wen die Preisse also teurer werden, geht es für mich in die Clubs der CSSR
    Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten,
    Meine Finger sind schneller als die Tastatur, die kommt manchmal einfach nicht mehr mit mir mit.

  7. Die folgenden User bedankten sich für diesen guten Beitrag:

    Ananga (05.06.2017), East-Lover (14.06.2017), eric (04.06.2017)

  8. #7
    Neuling
    Registriert seit
    26.05.2017
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    16
    Danke erhalten
    5
    Danke erhalten in
    4 Beitr.
    Danke gesagt
    0

    Standard Krankenversicheungspflicht ?

    Zitat Zitat von met4x4 Beitrag anzeigen
    Ja

    Hat doch schon begonnen, hier in Kassel.

    Ich denke auch das am Anfang einige osteuropäische Frauen arbeiten ohne die neuen Vorgaben zu erfüllen.
    Das wird sich aber schnell geben nach Kontrollen.
    Eine nicht zu unterschätzende Hürde wird die Krankenversicheungspflicht der Damen sein. Diese werden viele nicht erfüllen wollen oder können.


    Die Kontrolle der Betreiber von Apps. insbesondere die Steuerpflicht und die Pflicht zur Ausstellung von Zahlungsbelegen über die Miete wird sein übriges tun um ein weiteres Apartment sterben zu befeuern.


    P.s.: Ein gutes hat die ganze Sache für die verbleibenden Damen meines Erachtens. Die Preise werden steigen und Sie mehr verdienen. Jungens die Geiz ist geil Zeit wird wohl vorbei sein.
    wo steht was von Krankenversicherungspflicht für die SDL?
    Es gibt doch nur die allgemeinen Gesundheitsberatungen

  9. #8
    Foren-Experte Avatar von Wäldler
    Registriert seit
    10.10.2011
    Ort
    Harz
    Beiträge
    1.855
    Danke erhalten
    601
    Danke erhalten in
    426 Beitr.
    Danke gesagt
    1.169

    Standard

    Zitat Zitat von met4x4 Beitrag anzeigen
    Sicherlich hast du Recht. Evt. fallen auch nur die Fast Food Sex Kunden weg und ich denke das wir auch bereit
    wären z.B. 80€ 4/30 zu zahlen oder 130 4/60 wenn nicht nebenan eine "Billigheimerin" werkel würde und das Angebot an Damen merklich kleine wäre.
    Kassel soll ja ne berüchtigte Billignummernecke sein, komischerweise inserieren da aber viele Damen. Das mag verstehen wer will.

    130 4/60 ist für mich z. B ein normales Stundensalär, bei 150/60 liegt meine absolute Schmerzgrenze, die ich aber noch nie berühren musste.
    Geändert von Wäldler (02.06.2017 um 19:32 Uhr)

  10. #9
    Vollmitglied
    Registriert seit
    20.01.2016
    Beiträge
    144
    Danke erhalten
    67
    Danke erhalten in
    44 Beitr.
    Danke gesagt
    11

    Standard

    Zitat Zitat von Neo_90 Beitrag anzeigen
    wo steht was von Krankenversicherungspflicht für die SDL?
    Es gibt doch nur die allgemeinen Gesundheitsberatungen
    Jeder mit Wohnsitz in Deutschland ist Versicherungspflichtig das hat nichts mit dem neuen Gesetz zu tun.
    Eventuell wird dies dann auch genauer kontrolliert. Wie sich das aber mit den "Gastarbeiterinnen" aus dem nicht EU-Ausland verhält weiß ich nicht und unter welchen Bedingungen die überhaupt hier arbeiten dürfen. Da sie aber eine selbsständige Tätigkeit in D anmelden könnte da dann auch Versicherungspflicht bestehen.

  11. #10
    Forenplaudertasche Avatar von eddieno
    Registriert seit
    28.09.2011
    Ort
    Nds
    Beiträge
    4.839
    Danke erhalten
    2.433
    Danke erhalten in
    1.192 Beitr.
    Danke gesagt
    1.263

    Standard

    Zitat Zitat von Alex78 Beitrag anzeigen
    Da sie aber eine selbsständige Tätigkeit in D anmelden könnte da dann auch Versicherungspflicht bestehen.
    Freiberufler sind m.W. in D nicht krankenversicherungspflichtig. Sie können für sich eine Krankenversicherung abschließen, müssen aber nicht. Eine Versicherungspflicht ist mir nur für Kfz (Haftpflicht) und Hauseigentümer bekannt. Zudem gibt es m.W. eine Haftpflichtversicherungspflicht für z.B. Hebammen. Eine Krankenversicherungspflicht besteht aber für für die in diesem Metier selbständig tätigen nicht. Mögliche Ansätze, um irgendwo her die Pflicht für SDL, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen, sehe ich auch nicht.
    Geändert von eddieno (02.06.2017 um 22:37 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •